· 

Aloe Vera

Bei Sonnenbrand, Insektenstichen, antibakteriell bei Wunden

Als ich neulich gemeinsam mit meiner Mami durch den Garten ging erklärte sie mir welche Pflanzen wofür gut sind. Oft kommt es einem so vor als würde man durch einen Dschungel waten, aber fast jede Pflanze hat seine Daseinsberechtigung. Auch über die Jahre in abgelegenen Gegenden ist man immer wieder dankbar über das einheimische Wissen von natürlichen Wirkstoffen in Pflanzen. Aus diesem Grund habe ich angefangen verschiedene tropische Pflanzen die sich für mich bewährt haben zu sammeln und hoffe, dass ihr auch Freude an meiner kleinen Naturapotheke habt.

Grundsätzlich kann man nach einem Insektenstich oder einer leichten Verbrennung einfach ein Blatt abschneiden und direkt auf die Stelle reiben. Das setzt aber voraus, dass man immer Zugang zu einer Pflanze hat. Deshalb hier ein paar Tricks, wie man länger etwas von der Pflanze hat.

 

Es rät sich größere Abzweigung abzuschneiden, da man dann nach dem Schälen mehr Fleisch zum Verarbeiten hat.

 

Ab in den Mixer.

 

Da wir Aloe Vera meist für Sonnenbrände nutzen ist es am angenehmsten, wenn man Eiswürfel aus der nun gewonnen Flüssigkeit macht. Man kann aber auch die Flüssigkeit einfach in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank aufbewahren.

 

Der Pflanze werden viele weitere "Wunderheilungen" als Lebensmittel nachgesagt womit ich persönlich noch keine Erfahrungen gemacht habe.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0