Die Feuerwehr ist da!

Wir waren gerade mit unserem Meeting fertig als wir das laute Horn hörten. Jetzt kamen alle aus den Häusern um zu sehen, was denn los sei. „Die Feuerwehr ist da!“ Das sorgte natürlich auch bei den kleinen Mitbewohnern des Campuses für Aufsehen. Nur was machen die hier? Sie bringen Wasser! Nach mehreren Tagen ohne auch nur den geringsten Schauer waren alle größeren Wasserbehälter ausgeschöpft und so hatte jemand die Initiative ergriffen und die Feuerwehr um Hilfe gebeten.

Doch als dann fast alle Behälter gefüllt waren, kam eine noch größere Überraschung: Der lang ersehnte und erbetende Regenschauer!! Alle fingen an zu jubeln und zu klatschen und Johanna kamen fast die Tränen.

Die ganze Situation ist ein gutes Bild: Irgendjemand meinte es gut und bestellte die Feuerwehr her. Noch während diese am Werk waren schenkte Gott einen großen Regenschauer, der fast den selben Effekt hatte - nur dass das Wasser noch sauberer gewesen wäre, als das, was wir jetzt in den Tanks haben.

 

Gott kommt nie zu spät. Niemals. Nie. Dazu kommt eine wichtige geistliche Wahrheit: Wenn der Segen von Ihm kommt und nicht selbst erzwungen ist, dann ist es besser, als alles, was wir selber hätten machen können.

 

Die Trockenzeit ist auch mit diesem 10 minütigen Schauer noch lange nicht vorbei - aber es war wieder eine deutliche Erinnerung, dass Gott uns und unsere Bedürfnisse im Blick hat.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Tini (Dienstag, 19 April 2016 20:35)

    HALLELUJA!!!! Endlich... Wir beten weiter für dicke, fette Regenwolken!!! ;) Vermissen eich so!!! Dicken Knutscha! <3

  • #2

    Ellen (Dienstag, 19 April 2016 22:17)

    Gänsehautmoment gehabt beim Lesen :)