Unser erster Ausflug

Man kam es kaum glauben, aber in den zwei Monaten, die wir jetzt hier sind, sind wir bisher fast gar nicht vom Campus weggekommen. Zum einen gibt es schlicht und einfach einiges zu tun und zum anderen auch gar nicht so viele Dinge, die man hier ohne einen größeres Portemonnaie unternehmen kann. Manchmal vergessen wir glatt, dass wir uns auf einer Insel befinden.

 

Um so größer war unsere Freude als es sich ergab, dass wir auf einem Flug der PMA (Pacific Mission Aviation) dabei sein konnten.

 

Der ganze Trip lässt sich nur in Wows wiedergeben:

  1. Wow ist das Flugzeug klein!
  2. Wow! Wir fliegen mit offener Tür?!?
  3. Wow - der Start ist ja Hammer! (siehe gif)
  4. Wow! WOW! WOW! Guck mal da! Wow, wow,wow,wow! Wow ist das schön! Unfassbar! Wow! usw. (<- Dieser Teil beschreibt den Rest des Fluges. Am besten schaut ihr euch einfach die Bilder an :))

Die PMA unterstützt in Mikronesien von den Hauptinseln abgelegene Außeninseln, die entweder schwer oder gar nicht mit dem Boot erreichbar sind. Getreu ihres Mottos „Bringing Hope, Changing Lifes“ sind ihre Angestellten allerdings nie nur Piloten, Mechaniker oder Bürofachkräfte sondern sehen ihre Aufgabe auch ganz klar darin, das Evangelium zu verkündigen, Christen zu ermutigen und Gemeinden zu helfen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Susanne (Donnerstag, 18 Februar 2016 10:59)

    WOW :-)

  • #2

    Seppo Proß (Donnerstag, 18 Februar 2016 19:44)

    Alii,
    Traumhaft - genießt es!
    Wir hoffen ihr erlebt auf der Insel und mit den Menschen eine gesegnete Zeit!
    Der Herr mit euch!